Seminare

Netzwerkgrundlagen für Theaterbetriebe

Mit zunehmenden Digitalisierung der Audio-, Video- und Beleuchtungstechnik steigen die Anforderungen an die technischen Abteilungen. Der Einsatz von Dante- oder AVB-Audionetzwerken sowie ArtNet oder ACN zum Austausch von Daten während einer Veranstaltung ist absolut sinnvoll und vereinfacht viele Arbeitsschritte, will aber auch gelernt sein.

Über nötige Kenntnisse zu verfügen und die Funktionsweise eines Netzwerks verstanden haben ist die Voraussetzung, um mit der digitalen Entwicklung Schritt halten zu können.

Erst wenn die Mitarbeiter dafür gut gerüstet sind, kann ein effizienter und reibungsloser Einsatz von Personal und Technik erreicht werden und ermöglicht im Fall eines Netzwerkproblems ein zielgerichtetes Handeln und eine rasche Fehlerbeseitigung. Zu wissen wie Netzwerkgeräte miteinander kommunizieren, welche Protokolle sie nutzen und wie die Daten letztendlich ihr Ziel erreichen, hilft enorm, wenn bei der Inbetriebnahme der technischen Geräte nicht alles so funktioniert wie erwartet.

Im Rahmen von Modernisierungsmaßnahmen setzen heute viele technischen Abteilungen auf Netzwerktechnik, um eine flexible Verschaltung der Signale zu ermöglichen und in der Zukunft auf Veränderungen reagieren zu können. Bei den verwendeten Netzwerkgeräten wie z.B. Switchen und Routern gibt es jedoch große Unterschiede in der Funktion- und Leistungsfähigkeit. Man sollte die Anforderungen an die Hardware genau beachten, um langfristig auch in die richtigen Geräte zu investieren.

Die Frage: “welche Switche sind die richtigen für meine Anwendung“ sollte aus eigener Netzwerkkompetenz heraus beantwortet werden können.

Zielgruppe

Die Seminare richten sich an alle Theater und Veranstaltungstechniker, die Netzwerktechnik in ihrer Arbeit einsetzen.

Tag 1  – Netzwerk Grundlagen 1

Theorie

  • Was ist ein Netzwerk, Netzwerktopologien, Ethernet Standard, OSI- Modell
  • Media Access Controll und die Adressierung über MAC-Adressen
  • Switching, Spanning Tree
  • Switching,
  • Spanning Tree
  • ARP Protokoll
  • Vlan, Trunking(Tagging)

Praxis

  • Entwurf einer redundanten Event-Netzwerktopologie
  • Switch Grundkonfiguration am Beispiel Cisco oder D-Link

 

Tag 2 – Netzwerk Grundlagen 2

Theorie

  • Zahlensysteme, IP Bereiche, IPv4, IPv6, Subnetzmasken, Subnetting, TCP+UDP/IP
  • Adressierung über IP-Adressen
  • Routing, Standardgateway, Unicast vs Multicast
  • DHCP, DNS, NAT/PAT
  • Audionetzwerke im Überblick (AVB, Dante, Rocknet, ect…)
  • DMX über ArtNet oder sACN

Praxis

  • Aufbau eines Dante oder DMX Netzwerks mit Ihrer Hardware und den konfigurierten Switchen vom 1. Tag
  • Router Grundkonfiguration am Beispiel Cisco